Die alte Via Claudia Augusta

Nach dem 2000sten Jubiläum lebt die Via Claudia Augusta mit vielen transnationalen und lokalen Projekten weiter


Eine aufregende und fabelhafte Zeitreise

2000 Jahre Geschichte längs der Via Claudia Augusta neu zu erleben: die alte römische Straße, die die Donau mit dem Po und der Adria verbindet.

Über 600 Kilometer, die man mit dem Fahrrad, im Zug oder gar zu Fuß zurücklegen kann. Märchenschlösser, künstlerische und architektonische Meisterwerke, beeindruckende Landschaften und viele schmackhafte regionale Produkte, die mit traditionellen oder neuen Rezepten gekonnt zubereitet werden, begleiten Sie dabei.

2014 hat die Via Claudia Augusta ihr Jubiläum gefeiert, mit vielen Events längs der gesamten Trasse dieser alten Straße, zeitgleich mit dem 2000sten Todestag von Kaiser Augustus, der die Weichen für diese Straße stellte.

Organisator dieser Initiative ist die EWIV (Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigung), zu der Bayern, Tirol und Italien gehören.

Im Sommer 2014 hat der Verein Via Claudia Augusta Italien den Vorsitz der EWIV übernommen.

 

INTERACTIVE MAP >>  HYMNE DER VIA CLAUDIA AUGUSTA
 

News

Forst Title 2
OK

Wir verwenden sowohl eigene als auch Drittanbieter-Cookies, um unsere Dienstleistungen zu verbessern. Wenn Sie die Navigation fortsetzen, setzen wir voraus, dass Sie ihrer Verwendung zustimmen. Informationsschrift